Hauptmenü

Ein Reitplatz für Tachenhausen






Unter anderem zeigte der bekannte Pferdetrainer Florian Oberparleiter sein Programm „Erfahre die Welt wie ein Pferd“. Auch die HfWU brachte sich ein: Lisa Heck und Katharina Stratmann, Studierende der Pferdewirtschaft, demonstrierten die „Anatomie des Pferdes"

Der Reitplatzboden ist nach dem gleichen Prinzip aufgebaut wie die Arenen während der Weltreiterspiele in Kentucky 2010 oder der Europameisterschaften im Springreiten in Madrid 2011. Er besteht aus einem Mattensystem als Trennschicht und einer hochwertigen Tretschicht aus Sand und Vlies-Faser-Gemisch. Zu den herausragenden Merkmalen des Bodensystems zählen vor allem seine Sicherheitseigenschaften: Die  Matten sorgen durch ihre Oberflächenstruktur für Rutschfestigkeit, das elastische Kunststoffmaterial für eine hervorragende Dämpfung, die Sehnen und Gelenke der Pferde schont.  

Der temporäre Platz auf dem Hofgut Tachenhausen war in nur zwei Tagen  von den Reitbodenspezialisten aus Altdorf bei Nürnberg gemeinsam mit Studierenden der HfWU errichtet worden, die tatkräftig beim Verlegen der 21 kg schweren Matten mitgeholfen hattenen. „Wir freuen uns sehr, diese Veranstaltung zu unterstützen, bei der Vertretern von Wirtschaft und Wissenschaft eine gemeinsame Plattform geboten wird“, betonte Otto-Geschäftsführer Wolfgang Otto.  Da die Hochschule in Nürtingen besonderen Wert auf angewandte Forschung legt, war das Unternehmen gerne bereit, mit seinem Fachwissen im Reitbodenbau zur Seite zu stehen. Eine weitere praktisch orientierte Zusammenarbeit mit der Hochschule ist bereits angedacht.

hfwu-02_425

Die HfWU-Studentinnen Lisa Heck und Katharina Stratmann demonstrieren die Anatomie des Pferdes
.




 

Winter-Angebot

OTTO-ReiTex, unser textiler Reitbodenbelag.Sie suchen einen ganzjährig...

Weiterlesen

Händler gesucht

Werde ein Teil vom OTTO Sport Team. Um unseren Vertrieb...

Weiterlesen